Im schönen Berner Seeland sind wir zu Hause. Wir das bin ich Saskia mit meinem Mann Phil und unseren Kindern Arjen und Amalia. Wir bewohnen ein schönes Einfamilienhaus mit grossem Garten.

Ich bin bereits mit Hunden aufgewachsen und war dadurch schon früh mit dem „Hundevirus“ infiziert. Nachdem unser erster gemeinsamer Hund, den wir mit 10 Jahren aus dem Tierheim adoptiert hatten, nach 3 Jahren altersbedingt starb, machten wir uns diesmal auf die Suche nach einem Welpen und einer Rasse die zu unseren Vorstellungen passte. Es ging nicht lange und wir stiessen auf den Australian Shepherd, es war ziemlich schnell klar, dies ist unsere Rasse! Und so zog im Oktober 2011 die wunderbare Casey bei uns ein.

Casey hat uns täglich aufs Neue mit ihrer Intelligenz, ihrem Familiensinn und ihrem Arbeitswillen begeistert. So wuchs mit der Zeit mein Interesse an der Zucht und ich begann bei der SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft) die Züchterausbildung. Nach allen nötigen Vorbereitungsarbeiten durften wir im Mai 2016 unseren ersten Wurf begrüssen. Was für eine Freude!

In unserer Zucht legen wir,  neben den oben genannten rassentypischen Eigenschaften, Wert auf gesunde und wesensstarke Hunde. Unser Ziel ist es arbeitsfreudige, gesunde und freundliche Hunde zu züchten. Wir züchten als Mitglied des Australian Shepherd Club Schweiz und werden entsprechend kontrolliert. Unsere Welpen erhalten somit SKG/FCI Papiere. Unsere Welpen wachsen bei uns in Haus und Garten mit Familienanschluss auf und werden sorgsam sozialisiert. Die Welpen kommen in Kontakt mit Menschen verschiedenen Alters, fahren mit dem Auto, lernen unterschiedliche Geräusche, Gegenstände und Untergründe kennen. Wir unternehmen auch erste Ausflüge.

Unsere Welpen werden nur an verantwortungsvolle Menschen abgegeben, die sich entsprechend informiert haben und sich bewusst sind, dass der Australian Shepherd ein Arbeitshund ist. Der Australian Shepherd eignet sich für Menschen die gerne aktiv sind und bereit sind den Hund zu beschäftigen und auszulasten. Es ist jedoch wichtig, dass der Welpe im ersten Lebensjahr Ruhe lernt. Der Australian Shepherd bindet sich stark an seine Menschen und ist am liebsten immer auf Schritt und Tritt dabei.

Hier ein Einblick in unsere Hundeverrückte Familie: